Firnis von matt bis glänzend

Firnis von matt bis glänzend
Bild vergrößern

24,90 EUR

zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand

Art.Nr.: L 6341-6B
Firnis von matt bis glänzend

Amelie Menck-Schaa / Karin Schulte / Lena Reuber:

Firnis von matt bis glänzend

2008. 206 S. 41 Farb- u. 5 s/w Abb., zahlr. Diagramme. Kt.

Eine ganze Reihe von Studienarbeiten haben sich in den letzten Jahren des Themas Firnis angenommen und grundlegende Fragestellungen bearbeitet. Mit diesem Band werden drei ergiebige und weiterführende Arbeiten vorgestellt.
Amelie Menck-Schaa untersucht den Einfluss der Lösungsmittelauswahl für die Harzlösung auf die optischen Eigenschaften des getrockneten Firnisfilms: ein Aspekt, der in der restauratorischen Praxis mit in der Regel einfachen Rezepturen aus einem Harz und einem Lösungsmittel bisher nicht genügend Beachtung findet. Ihre Arbeit liefert Lösungen für kontrollierbare Firniseffekte, Aussagen über das Glanzausgleichsvermögen und die Möglichkeiten zur Glanzsteuerung eines Firnismaterials durch die ausgewählten Lösungsmittel.
Aus der breiten Palette der Harze, die in der Arbeit von Menck-Schaa grundlegend untersucht werden, nimmt Lena Reuber in ihrer Studienarbeit das Material MS2A heraus und unterzieht es einer vertiefenden Untersuchung in Anlehnung an die Prüfsystematik von Menck-Schaa. Die Ergebnisse vertiefen und differenzieren das Bild und lassen Kalkulationen zum gewünschten Glanzergebnis mit diesem Firnismaterial zu.
Nicht um Glanz, sondern um das Gegenteil geht es Karin Schulte. Sie diskutiert und testet Möglichkeiten der Mattierung von Firnissen und stellt die traditionelle Methode der Wachsmattierung der Mattierung mit Kieselsäure gegenüber. Auch hier geht es um Wege zu einer gezielt kalkulierbaren optischen Qualität des Ergebnisses.

Kundenrezensionen:

Autor:  Gast am 12.07.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 14.03.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 14.03.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Preventive Conservation

Preventive Conservation

Alexandra Jeberien / Matthias Knaut (Hrsg.):

Preventive Conservation

Berliner Beiträge zur Konservierung von Kulturgut und Grabungstechnik, Bd. II

2007. 64 S. 20 Abb. Br.

Die Umsetzung der Präventiven Konservierung im musealen und denkmalpflegerischen Bereich stand zur Diskussion. Der Schwerpunkt liegt auf den Strategien der Risikoanalyse und der Notfallplanung.

9,95 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Flüchtige Bindemittel

Flüchtige Bindemittel

Birgit Geller / Gudrun Hiby:

Flüchtige Bindemittel

in der Papierrestaurierung sowie Gemälde- und Skulpturenrestaurierung

2002. 138 S., dav. 6 Farbseiten u. 52 s/w Abb. 2. durchgesehene Aufl. Kt.

9,95 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Art Handling

Art Handling

L. Kolb / Chr. Lang / W. Ullrich / J. Welther (Hrsg.):

Art Handling Partituren der Logistik

2016. Ca. 132 S. Br.

28,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Eiserne Schönheiten

Eiserne Schönheiten

Ulf Weissenberger:

Eiserne Schönheiten

Schloss und Schlüssel

2011. 288 S. Zahlr. Farbabb. Gebunden.

Prunkvolle und einfache Schlösser von Truhen, Türen und Hochzeitsschränken, schwungvoll geformte Schlüssel, zarte Schmuckkassetten und freche Trickschlösschen, von der Romanik bis zum Klassizismus.

49,90 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Hölzer Mitteleuropas

Hölzer Mitteleuropas

Dietger Grosser:

Die Hölzer Mitteleuropas

Ein mikrophotographischer Lehratlas

2003. 217 S. 87 Abb., 2 Falttafeln zur Bestimmung d. Holzarten. Reprint von 1977. Paperback.

Beschreibung von über 70 mitteleuropäischen Baum- und Straucharten mit makroskopischem und mikroskopischem Holzbild.

35,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen

Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen

Katharina Walch-von Miller:

Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen

Fallstudien und Erfahrungen aus der restauratorischen Praxis
Vorwort von Dr. Johann Koller; Glossar und kommentierte Bibliographie von Ursula Haller

2003. 104 S. 42 s/w u. 34 Farbabb. Br.

An Hand von praktischen Fallbeispielen werden die Systeme der wässrigen Seifen und der Lösungsmittelgele kritisch untersucht. Sie erfahren, welche Kriterien für oder gegen den Einsatz sprechen, welche Applikations- und Abnahmetechniken es gibt und wie die Wirkungsmechanismen sind.

19,80 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)

Dieser Artikel wurde am Montag, 06. November 2017 zuletzt bearbeitet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Atelier Benad: Seminare

Promuseo

Messe denkmal

PHOTOLIFTER