Frühe rheinische Vesperbilder und ihr Umkreis

Frühe rheinische Vesperbilder und ihr Umkreis
Bild vergrößern

5,00 EUR

zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand

Art.Nr.: L 7260-6A
Frühe rheinische Vesperbilder und ihr Umkreis

Ulrike Bergmann (Hrsg.):

Frühe rheinische Vesperbilder und ihr Umkreis

Neue Ergebnisse zur Technologie. Ergebnisse der Tagung an der FH Köln (27.-28.10.2006)

2010. 166 S. Zahlr. Abb. auf 48 farb. Tafelseiten Kt.

Der vorliegende Forschungsband der Kölner Reihe enthält eine Reihe von Beiträgen zum Thema des mittelalterlichen Vesperbildes vor dem Internationalen Stil, die fast alle in dieser oder gekürzter Form auf einem Kolloquium "Das frühe Vesperbild" am 27./28. Oktober 2006 am Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der Fachhochschule Köln als Beiträge vorgestellt wurden.
Es gab damals verschiedene Anlässe für dieses wissenschaftliche Arbeitskolloquium: ein Vesperbild, das nunmehr als erstes wirklich genuin kölnischer Provenienz scheint, wurde in Buschbell bei Köln aufgefunden und konnte eingehend erforscht werden. Andere Vesperbilder in Köln oder aus dem näheren oder weiteren rheinischen Umfeld wurden kurz vorher aufwendig restauriert oder zumindest technologisch untersucht.
So ergaben sich viele neue Erkenntnisse, aber auch Fragen zur Herstellung dieser so eigentümlichen Bildgattung. Fragen nach Gemeinsamkeiten, Werkstätten und Herkunft der Werke. Die regen Diskussionen bei diesem Treffen, vor allem am zweiten Tag vor der Pietà Roettgen im LVR-LandesMuseum Bonn, zeigten das breite und intensive Interesse für die Fragen rund um die Vesperbilder, ein wahrer Forschergeist erwachte. Dieser führte dazu, dass dem nun vorliegenden Druck doch noch einige Detailforschung vorausgehen sollte. In vielen Punkten vor allem der Herstellungstechnik ergaben sich deutlicher als bisher angenommen Werkstattzusammenhänge zwischen Stücken, die formal nicht unbedingt direkt zusammengehörig erscheinen. Der Kölner Sonderweg zur Herstellung eines Vesperbildes wurde so deutlich sichtbar, dass die Pietà aus St. Andreas, die sich als einziges Werk dieser Zeit noch in der Stadt befindet, nun umso deutlicher als Import erkennbar wird. Es bleiben wie immer zahlreiche Wünsche und Fragen: so harren viele Vesperbilder aus dem weiteren Kontext der vorgestellten Werke, etwa in Eschweiler und Knechtsteden, Tongeren und Leuven noch einer Untersuchung, auch die monumentalen Vesperbilder, die in diesem Band vertreten sind durch die Beiträge zu den Bildern in Iglau und Leubus, sind keinesfalls abschließend erforscht. Es bleibt also viel zu tun, doch wird bereits jetzt deutlich, dass neue Erkenntnisse durch technologische Forschung oft auch frischen Wind in kunsthistorisch schon abgegrast scheinende Felder der Mittelalte

Kundenrezensionen:

Autor:  Gast am 12.04.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Der Henndorfer Truhenfund

Der Henndorfer Truhenfund

Mirja Harms / Franziska Franke / Peter Klein:

Der Henndorfer Truhenfund

Dokumentation und Datierung von 127 gefassten siebenbürgischen Truhen des 15. bis 18. Jahrhunderts

2012. 150 S. Zahlr., teils farb. Abb. u. Fotos. Br.

Hildesheimer Beiträge zur Erforschung und Erhaltung von Kulturgut (Hrsg. v. Gerdi Maierbacher-Legl), Band 1.
Es wird ein Truhen-Ensemble vorgestellt, das in Europa einzigartig ist. Die Datierung gelingt mit einer Jahrringchronologie.

9,95 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Schränke und Kommoden 1650–1800 im GNM

Schränke und Kommoden 1650–1800 im GNM

Almuth Klein / Petra Krutisch:

Schränke und Kommoden 1650–1800 im Germanischen Nationalmuseum

Bestandskatalog. unter Mitarbeit von Martin Meyer und Frauke Schott. Beiträge von Martina Pall und Thomas Schindler

2015. 564 S. in 2 Bänden 868 meist farb. Abb. Gebunden.

Zweibändiger Katalog zur wertvollen Möbelsammlung des GNM mit regionaler wie nationaler Orientierung. Die umfangreichen wissenschaftlichen Forschungsergebnisse sind für Sammlungen im In- und Ausland von Interesse.

99,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Unterzeichnung auf dem Malgrund

Unterzeichnung auf dem Malgrund

Andreas Siejek / Kathrin Kirsch:

Die Unterzeichnung auf dem Malgrund
Graphische Mittel und Übertragungsverfahren im 15.–17. Jahrhundert

2004. 338 S. 178 Abb., dav. 32 farbig. Kt.

Behandelt zwei wesentliche Aspekte: die Zeichengeräte und Medien sowie die Übertragungstechniken. Es wurden Kriterien für die Identifizierung der genutzten graphischen Mittel entwickelt.

9,95 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Holzuntersuchungen an schwäbisch-alemannischen Skulpturen

Holzuntersuchungen an schwäbisch-alemannischen Skulpturen

Ursula Tenge-Rietberg:

Holzuntersuchungen an schwäbisch-alemannischen Skulpturen

12. Jahrhundert bis um 1460
Analysen und Beobachtungen

1984. 93 S.

9,95 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Vergolden

Vergolden

Hans Kellner:

Vergolden – Arbeiten mit Blattgold

2016. Ca. 240 S. Ca. 330 Farbabb. Gebunden.

Endlich wieder lieferbar: Komplett neu gestaltete und überarbeitete Neuauflage des Standardwerks. Mit vielen Rezepturen und detaillierten Schritt-für-Schritt-Fotografien.

39,90 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
 

Paket Oberflächenreinigung an Malerei

Paket Oberflächenreinigung an Malerei

1. Eipper u.a.: Ölfarben-Oberflächenreinigung 2. Hanschke: Untersuchung u. Oberflächenbeh.an einer Temperamalerei 3. Taubert: Kunstwissenschaftliche Auswertung

2004. 3 Bd., zus. 527 S. Zahlr. teils farb. Abb. u. Diagramme Br.

11,50 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)

Dieser Artikel wurde am Montag, 06. November 2017 zuletzt bearbeitet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Atelier Benad: Seminare

Promuseo

Messe denkmal

PHOTOLIFTER