Untersuchungen zum feuchtephysikalischen Verhalten von Gemälden

Untersuchungen zum feuchtephysikalischen Verhalten von Gemälden
Bild vergrößern

5,00 EUR

zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand

Art.Nr.: L 7312-6A
Untersuchungen zum feuchtephysikalischen Verhalten von Gemälden

Wolff-Hartwig Lipinski:

Untersuchungen zum feuchtephysikalischen Verhalten von Gemälden auf textilem Bildträger unter biaxialer Dehnung

2010. 162 S. Zahlr. Abb., Tab. u. Fotos. Br.

Das feuchtephysikalische Verhalten von Gemälden auf textilem Bildträger war in den letzten 35 Jahren Gegenstand unzähliger Forschungsarbeiten. Dabei beschäftigte sich nur eine geringe Anzahl der Forschungsarbeiten mit Versuchen unter realistischen Bedingungen, nämlich unter biaxialer Dehnung auf einem starren Rahmen.
Beginnend mit einem Überblick über den publizierten Wissensstand werden nach einer kurzen Einführung in die Polymermechanik die Defizite bisheriger Untersuchungen aufgezeigt und konstruktive Lösungsansätze vorgestellt.
Im praktischen Teil der Arbeit werden zunächst die detaillierte Anordnung des Versuchsaufbaus sowie deren Parameter und die Beschaffenheit der Probekörper beschrieben. Die daraufhin erarbeiteten Versuchsergebnisse belegen, dass die Art und Weise der Vorbehandlung und der Vorleimung enormen Einfluss auf das mechanische Verhalten von Gewebestrukturen hat. Die manuelle Dekatur erbrachte eine Verbesserung der im Gewebe vorhandenen Ungleichmäßigkeiten zwischen Kette und Schuss und erhöhte wesentlich das Spannungshaltevermögen der Probekörper. Während sich die zusätzliche warme Vorleimung der Gewebe positiv auf das feuchtephysikalische Verhalten auswirkte, konnten anhand eines Prüfkörpers mit gewerblich aufgespachtelter Vorleimung die Nachteile moderner Herstellungsverfahren aufgezeigt werden. Zuvor publizierte Reaktionsmuster und Modellvorstellungen von Gewebestrukturen konnten teilweise widerlegt werden.

Kundenrezensionen:

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Kunstwissenschaftliche Auswertung von Gemäldeuntersuchungen

Kunstwissenschaftliche Auswertung von Gemäldeuntersuchungen

Johannes Taubert:

Zur kunstwissenschaftlichen Auswertung von naturwissenschaftlichen Gemäldeuntersuchungen

2003. 210 S. 87 Abb. Br.

Eine Methode, die Befunde der technischen Untersuchung – Farbquerschnitte, Röntgenbilder und Infrarot-Photographien – als materielle Spuren des Schaffensprozesses der Maler und der Geschichte des Gemäldes zu interpretieren.

5,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Toccare – Non Toccare

Toccare – Non Toccare

Erwin Emmerling (Hrsg.):

Toccare – Non Toccare

2010. 246 S. Zahlr. teils farb. Abb. u. Fotos. Kt.

Man soll das Denkmal, das Kunstwerk nicht anrühren (toccare), es in seinem ursprünglichen oder bereits reduzierten Zustand belassen statt es zu konservieren, zu restaurieren oder gar zu renovieren. Das bedeutet aber nicht, dass Eingriffe grundsätzlich zu vermeiden wären.

24,80 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Preparation for Painting

Preparation for Painting

Townsend / Doherty / Heydenreich / Ridge (Eds.):

Preparation for Painting

The Artist's Choice and its Consequences

2009. 186 S. Zahlr., teils farb. Abb. u. Tab. Kt.

A wide range of issues is covered including the consideration of the preparatory layer(s)' function: optical properties, terminology, as well as materials and techniques used in the preparation of more unusual supports.

49,80 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Adhesives and Consolidants in Painting Conservation

Adhesives and Consolidants in Painting Conservation

Angelina Barros D'Sa / Lizzie Bone / Alexandra Gent (Eds.):

Adhesives and Consolidants in Painting Conservation

2012. 109 S. Zahlr. Farbabb. Br.

Adhesives and consolidants used in the conservation of paintings can have very varying properties at the time they are applied. Over time, and under differing conditions, some materials can present concerns for the conservator including brittleness, yellowing and discolouration and difficulty in removal.

39,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen

Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen

Katharina Walch-von Miller:

Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen

Fallstudien und Erfahrungen aus der restauratorischen Praxis – Vorwort von Dr. Johann Koller; Glossar und kommentierte Bibliographie von Ursula Haller

2003. 104 S. 42 s/w u. 34 Farbabb. Br.

An Fallbeispielen werden die Systeme der wässrigen Seifen und der Lösungsmittelgele kritisch untersucht. Sie erfahren, welche Kriterien für oder gegen den Einsatz sprechen sowie die Applikations- und Abnahmetechniken.

19,80 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Current Technical Challenges

Current Technical Challenges

A. Barros D'Sa / L. Bone / R. Clarricoates / H. Dowding (Eds.):

Current Technical Challenges in the Conservation of Painting

2015. 126 S. 12 s/w- u. 47 Farbabb. Br.

A variety of topics: consolidants and flake laying; the possible use of sports injury tape as a temporary means of support during structural conservation treatments; rigid inserts to stretchers to reduce vibrations; auxiliary supports for modern paintings; the problem of softening and weeping paints in modern works of art and methods of treatment; wet surface cleaning treatments for contemporary paintings; and ethical considerations when dealing with conceptual artists' wishes.

45,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)

Dieser Artikel wurde am Montag, 06. November 2017 zuletzt bearbeitet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Atelier Benad: Seminare

Promuseo

Messe denkmal

PHOTOLIFTER