Historische Techniken und Rezepte

Historische Techniken und Rezepte
Bild vergrößern

15,00 EUR

zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand

Art.Nr.: L 8753-6A
Historische Techniken und Rezepte

Thomas Drachenberg (Hrsg.):

Historische Techniken und Rezepte – vergessen und wiederentdeckt

Beiträge des 7. Konservierungswissenschaftlichen Kolloquiums in Berlin/Brandenburg am 25. Oktober 2013 in Potsdam

2013. 96 S. 144 Abb. Br.

Beim Betrachten historischer Bau- und Kunstwerke stellt sich heute oft die Frage, wie die Künstler und Handwerker vor Jahrhunderten mit ihren vergleichsweise einfachen technischen Möglichkeiten in der Lage waren, sie zu realisieren. Dabei wissen wir, dass sich Handwerkstechniken und Rezepte bis zum Ende des 19. Jahrhunderts nur wenig verändert haben. Erst mit den zunehmend automatisierten Arbeitsgängen im Zuge der industriellen Revolution wurden handwerkliches Geschick und tradierte Erfahrung unwichtiger und gerieten schließlich in Vergessenheit. Heute können wir die früheren Techniken, Arbeitsschritte und Rezepte meist nur noch mühsam mit Hilfe aufwendiger naturwissenschaftlicher und restauratorischer Untersuchungen nachvollziehen.
Das 7. Konservierungswissenschaftliche Kolloquium in Berlin/Brandenburg beschäftigt sich mit solch vergessenem künstlerischen und handwerklichen Wissen. Ein einleitender Vortrag behandelt allgemein die Frage, wie naturwissenschaftliche und restauratorische Untersuchungen helfen können, historische Techniken und Rezepte wiederzuentdecken und ihre Wirkungsweise zu verstehen. Die weiteren Beiträge widmen sich konkreten Beispielen unterschiedlichster Materialien wie Holz, Stuck, Kalk, Stein, Fassungen auf Stein und Tünchen sowie Metall.

Kundenrezensionen:

Autor:  Gast am 12.07.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 20.03.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 03.03.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 15.02.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Holzuntersuchungen an schwäbisch-alemannischen Skulpturen

Holzuntersuchungen an schwäbisch-alemannischen Skulpturen

Ursula Tenge-Rietberg:

Holzuntersuchungen an schwäbisch-alemannischen Skulpturen

12. Jahrhundert bis um 1460
Analysen und Beobachtungen

1984. 93 S.

9,95 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Verborgene Wissenschaft

Verborgene Wissenschaft

Andrea Funck:

Verborgene Wissenschaft

Restaurierung als Vermittlungsthema in Museen

2016. 234 S. Zahlr. Abb. Br.

In den letzten Jahren treten Restauratoren an Museen als Vermittler an die Öffentlichkeit und geben Einblick in ihre Arbeit. Welche Folgen hat diese Veränderung?

34,99 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Künstlerbefragung zu maltechnischen Angaben

Künstlerbefragung zu maltechnischen Angaben

Silke Beisiegel:

Künstlerbefragung zu maltechnischen Angaben

zwischen 1899 und 1938 im Schlesischen Museum der Bildenden Künste zu Breslau

2014. 199 S. Zahlr. Tab. Br.

Erste erhaltene, systematische Künstlerbefragung unter maltechnischen und restauratorischen Aspekten mit Schriftstücken von über 100 Künstlern, darunter Franz von Stuck, Max Slevogt, Otto Mueller, Hans Purrmann, Max Liebermann, Oskar Zwintscher und Ernst Ludwig Kirchner. Einzelne Kunstwerke werden in ihrer Technik vom Künstler persönlich beschrieben.

45,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Flüchtige Bindemittel

Flüchtige Bindemittel

Birgit Geller / Gudrun Hiby:

Flüchtige Bindemittel

in der Papierrestaurierung sowie Gemälde- und Skulpturenrestaurierung

2002. 138 S., dav. 6 Farbseiten u. 52 s/w Abb. 2. durchgesehene Aufl. Kt.

9,95 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Wege & Ziele

Wege & Ziele

ÖRV – Österreichischer Restauratorenverband (Hrsg.):

Wege & Ziele

Entscheidungsprozesse in der Restaurierung 24. Tagung des Österreichischen Restauratorenverbandes 2014

2015. 176 S. Zahlr. teils farb. Abb. u. Tab. Br.

Zahlreiche Beiträge zu Entscheidungsprozessen in der Restaurierung von Kunst und Kulturgut.

29,95 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Collection Care

Collection Care

Gabriela Krist (Ed.):

Collection Care / Sammlungspflege

2015. 654 S. Zahlr. Tab. u. 160 Farbabb. Beitr. i. dt. u. engl. Sprache. Gebunden.

Prevention is an attempt to look into the future and have a positive influence on it – therefore it is one of the most important aspects in the area of collection care, the central, current field of applied research in conservation and restoration.

69,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)

Dieser Artikel wurde am Montag, 06. November 2017 zuletzt bearbeitet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Atelier Benad: Seminare

Promuseo

Messe denkmal

PHOTOLIFTER