Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen

Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen
Bild vergrößern

19,80 EUR

zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand

Art.Nr.: L 317-6C
Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen

Katharina Walch-von Miller:

Lösemittelgele und Seifen zur Trennung von Überzügen

Fallstudien und Erfahrungen aus der restauratorischen Praxis – Vorwort von Dr. Johann Koller; Glossar und kommentierte Bibliographie von Ursula Haller

2003. 104 S. 42 s/w u. 34 Farbabb. Br.

Mitte der 80er Jahre stellte der amerikanische Biochemiker und Restaurator Prof. Richard Wolbers neue Methoden zur Oberflächenreinigung bzw. -abnahme vor. Seit dieser Zeit finden sie zunehmend Anwendung – werden aber auch von Restauratoren und Naturwissenschaftlern immer wieder kontrovers diskutiert.
In diesem Band werden anhand von praktischen Fallbeispielen die Systeme der wässrigen Seifen und der Lösungsmittelgele kritisch untersucht. Sie erfahren, welche Kriterien für oder gegen den Einsatz sprechen, welche Applikations- und Abnahmetechniken es gibt und wie die Wirkungsmechanismen sind.
Die Fallstudien werden durch ein Glossar ergänzt, in dem die einschlägigen Fachbegriffe enthalten sind. Es enthält allgemeinverständliche Erläuterungen über chemische und physikalische Grundbegriffe, über Lackgattungen, Harzseifen oder Lösemittelgele sowie deren Bestandteile.

Kundenrezensionen:

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Zinnober – zurück zu den Quellen

Zinnober – zurück zu den Quellen

Laura Resenberg:

Zinnober – zurück zu den Quellen

mit einem Beitrag von Andreas Burmester, Ursula Haller und Christoph Krekel Zinnober im Spiegel von Apothekenpreislisten

2005. 116 S. 36 Abb. Br.

Durch die Untersuchung und Auswertung zahlreicher Primärquellen entsteht erstmals ein umfassendes Bild der Gewinnung und Herstellung dieses Künstlerpigments in Europa von 1500 bis 1900.

5,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Toccare – Non Toccare

Toccare – Non Toccare

Erwin Emmerling (Hrsg.):

Toccare – Non Toccare

2010. 246 S. Zahlr. teils farb. Abb. u. Fotos. Kt.

Man soll das Denkmal, das Kunstwerk nicht anrühren (toccare), es in seinem ursprünglichen oder bereits reduzierten Zustand belassen statt es zu konservieren, zu restaurieren oder gar zu renovieren. Das bedeutet aber nicht, dass Eingriffe grundsätzlich zu vermeiden wären.

24,80 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
 

Paket Oberflächenreinigung an Malerei

Paket Oberflächenreinigung an Malerei

1. Eipper u.a.: Ölfarben-Oberflächenreinigung 2. Hanschke: Untersuchung u. Oberflächenbeh.an einer Temperamalerei 3. Taubert: Kunstwissenschaftliche Auswertung

2004. 3 Bd., zus. 527 S. Zahlr. teils farb. Abb. u. Diagramme Br.

11,50 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Preparation for Painting

Preparation for Painting

Townsend / Doherty / Heydenreich / Ridge (Eds.):

Preparation for Painting

The Artist's Choice and its Consequences

2009. 186 S. Zahlr., teils farb. Abb. u. Tab. Kt.

A wide range of issues is covered including the consideration of the preparatory layer(s)' function: optical properties, terminology, as well as materials and techniques used in the preparation of more unusual supports.

49,80 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Current Technical Challenges

Current Technical Challenges

A. Barros D'Sa / L. Bone / R. Clarricoates / H. Dowding (Eds.):

Current Technical Challenges in the Conservation of Painting

2015. 126 S. 12 s/w- u. 47 Farbabb. Br.

A variety of topics: consolidants and flake laying; the possible use of sports injury tape as a temporary means of support during structural conservation treatments; rigid inserts to stretchers to reduce vibrations; auxiliary supports for modern paintings; the problem of softening and weeping paints in modern works of art and methods of treatment; wet surface cleaning treatments for contemporary paintings; and ethical considerations when dealing with conceptual artists' wishes.

45,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Untersuchungen zum feuchtephysikalischen Verhalten von Gemälden

Untersuchungen zum feuchtephysikalischen Verhalten von Gemälden

Wolff-Hartwig Lipinski:

Untersuchungen zum feuchtephysikalischen Verhalten von Gemälden auf textilem Bildträger unter biaxialer Dehnung

2010. 162 S. Zahlr. Abb., Tab. u. Fotos. Br.

Es werden die Defizite bisheriger Untersuchungen aufgezeigt und konstruktive Lösungsansätze vorgestellt. Im praktischen Teil werden u.a. der Versuchsaufbau sowie die Beschaffenheit der Probekörper beschrieben.

5,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)

Dieser Artikel wurde am Montag, 06. November 2017 zuletzt bearbeitet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Atelier Benad: Seminare

Promuseo

Messe denkmal

PHOTOLIFTER