Emissionen im Museum

Emissionen im Museum
Bild vergrößern

55,00 EUR

zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand

Art.Nr.: L 8362-6A
Emissionen im Museum

Elise Spiegel:

Emissionen im Museum

Ein Gütezeichen für emissionsarme Ausstellungsmaterialien und Vitrinen als mögliches Instrument zur Schadstoffbegrenzung

2012. XXII, 198 S. 38 Abb. u. 31 Tab. Br.

Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Frage auseinander, ob ein Gütezeichen für emissionsarme Ausstellungsmaterialien und Vitrinen ein geeignetes Instrument zur Schadstoffbegrenzung im musealen Umfeld darstellt. Auslöser für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit diesem Thema sind die in der Praxis des Ausstellungs- und Museumswesens immer wiederkehrenden Probleme mit industriell gefertigten Bau- und Ausstellungsmaterialen, die zu irreversiblen Schäden an Kunst- und Kulturgut führen können. Während sich im Humanbereich über die letzten Jahre emissionsbegrenzende Gütezeichen wie der "Blaue Engel" oder "TÜV schadstoffgeprüft" für unterschiedlichste Materialgruppen wie Textilien, Lacke oder Holzwerkstoffe etablieren konnten, haben sich im musealen Sektor derartige praxisnahe Instrumente zur Reduzierung von Fremd- und Schadstoffen im Sinne präventiver Konservierungsstrategien bislang nicht durchsetzen können.

Kundenrezensionen:

Autor:  Gast am 27.12.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 05.10.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 29.09.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 08.09.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 18.08.2018
Bewertung:0 von 5 Sternen!

Rezension:

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Digitale Bildverarbeitung als Werkzeug der Konservierung

Digitale Bildverarbeitung als Werkzeug der Konservierung

Felix Horn:

Digitale Bildverarbeitung als ein Werkzeug der präventiven Konservierung

2003. 88 S. 23 meist farbige Abb. Br.

Die Minimierung von restauratorischen Eingriffen an Kunstwerken ist die Aufgabe der präventiven Konservierung. Hier wird aufgezeigt, wie durch den Einsatz digitaler Bildverarbeitung invasive Maßnahmen an Kunstwerken reduziert bzw. vermieden werden können.

5,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Kontaminiert – Dekontaminiert

Kontaminiert – Dekontaminiert

Matthias Pfeil (Hrsg.):

Kontaminiert – Dekontaminiert

Strategien zur Behandlung biozidbelastetet Ausstattungen

2017. 146 S. Zahlr. teil farb. Abb. Br.

Eine Tagung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege im Oktober 2014 widmete sich den Themen, die Entscheidungsgrundlagen für die Arbeit der Denkmalschützer liefern. Jetzt liegt der reich bebilderte Tagungsband vor.

15,90 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Handbuch der Oberflächenreinigung. 6. Auflage (Druckversion)

Handbuch der Oberflächenreinigung. 6. Auflage (Druckversion)

Paul-Bernhard Eipper (Hrsg.):

Handbuch der Oberflächenreinigung. 6. Auflage (Druckversion)

(Erscheint im Dez. 2017)
2017. 966 S. in 2 Bänden, über 1200 Farbabb., fast 60 AutorInnen

Geeignete Tenside und ungeeignete Fertigprodukte in der Restaurierung – Biogener Befall und Oberflächenreinigung – Präventive Konservierung, Gebäudereinigung – Öl- und Acrylfarboberflächen – Skulpturen und Holz – Fotografien – Textilien – Tierpräparate – Leder und Urushi – Papier und Pergament, Pastelle – Archäologisches Kunsthandwerk – Glas, Email, Porzellan, poröse Irdenware, Metalle, Wachs, Kork, Arbeiten aus Vogelfedern, Bernstein, Perlen und Perlmutt, Elfenbein, Schildpatt, Horn, Stroharbeiten – Gips, Terrakotta, Stein und Wandmalerei – Kunststoffe, Latex

160,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
X-Radiography of Textiles, Dress and Related Objects

X-Radiography of Textiles, Dress and Related Objects

O'Connor / Brooks:

X-Radiography of Textiles, Dress and Related Objects

Techniques, Applications and Interpretation

2007. 288 S. Zahlr. Abb., Mängelexpl. mit leichten Lagerschäden. Gebunden.

X-radiography of textile objects reveals hidden features as well as unexpected components and materials. This non-destructive technique throws light on construction, manufacturing techniques, use, wear, repair, patterns of decay and dating. The book explores techniques for X-raying textiles, describes approaches to image interpretation and explains how maximum information can be realised.

59,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Kleidung im Mittelalter

Kleidung im Mittelalter

Katrin Kania:

Kleidung im Mittelalter

Materialien – Konstruktion – Nähtechnik. Ein Handbuch

2010. 529 S. Zahlr. Abb. Gebunden.

Die Bedeutung von Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Schneidertechnik des Mittelalters. Ein Katalog der überlieferten Kleidungsstücke und Rekonstruktionszeichnungen vervollständigen das Handbuch.

67,90 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Textilfärberei

Textilfärberei

Sabine Struckmeier:

Die Textilfärberei vom Spätmittelalter bis zur Frühen Neuzeit (14.–16. Jahrhundert)

Eine naturwissenschaftlich-technische Analyse deutschsprachiger Quellen

2011. 352 S. Zahlr., meist farb. Abb. Br.

Anhand deutschsprachiger Färbeanleitungen aus dieser Zeit wird mit Bezug zum modernen textilchemischen Wissen der Kenntnisstand analysiert. Durch nachgestellte Färbungen können die erreichbaren Farbtöne beurteilt werden und anhand von Licht- und Waschechtheitsprüfungen werden Restaurierung und Erhaltung historischer Textilien diskutiert.

39,90 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)

Dieser Artikel wurde am Montag, 06. November 2017 zuletzt bearbeitet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Atelier Benad: Seminare

Promuseo

Messe denkmal

PHOTOLIFTER