Schadstoffe in Museen, Bibliotheken und Archiven

Schadstoffe in Museen, Bibliotheken und Archiven
Bild vergrößern

45,00 EUR

zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand

Art.Nr.: L 5401-6
Schadstoffe in Museen, Bibliotheken und Archiven

Alexandra Schieweck / Tunga Salthammer:

Schadstoffe in Museen, Bibliotheken und Archiven

2013. Ca. 280 S. 2. vollst. überarb. Aufl., 15 Abb., zahlr. Tabellen. Br.

Die Eliminierung negativer Umgebungseinflüsse soll bereits im Vorfeld das Entstehen von Schäden an Kunst- und Kulturgütern vermeiden helfen. Wo vor dem Beginn des industriellen Zeitalters der Schwerpunkt die Auseinandersetzung mit den dominierenden Umgebungsparametern Strahlung, Temperatur und Luftfeuchte gewesen war rückte dann ein weiterer Gefährdungsfaktor in den Blickpunkt. Die Auswirkungen atmosphärischer Schadstoffe waren auch auf Sammlungsgut in Innenräumen offensichtlich.
Damit stehen die für die Sammlungsbetreuung Verantwortlichen noch immer vor einer Anzahl von Fragen und Problemen praktischer Art. Zu nennen sind hier primär die Auswahl von geeigneten Werkstoffen und Produkten zur Einrichtung von Ausstellungs- und Depoträumen sowie die Überprüfung der in Vitrinen verwendeten Materialien.
Bereits vor Jahren wurde daher von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) der Bedarf gesehen, die vielerorts publizierten Einzelergebnisse zusammenzufassen und durch systematische, grundlegende Untersuchungen in enger Zusammenarbeit mit Museen zu ergänzen. Das vorliegende Werk stellt nun eine aktualisierte und deutlich erweiterte Fassung des 2006 publizierten Leitfadens zur Thematik der Luftschadstoffe in musealen Sammlungen dar. Es soll dem effektiven Schutz von Museumsmitarbeitern, Besuchern und Exponaten dienen und praxisbezogene Hilfestellungen für die Prävention und Sanierung anbieten, um Schadstoffbelastungen auf Dauer zu minimieren bzw. zu beseitigen.

Kundenrezensionen:

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Depots

Depots

Wolfgang Stäbler / Alexander Wießmann (Hrsg.):

Gut aufgehoben

Museumsdepots planen und betreiben

2015. 288 S. 166 meist farb. Abb. Br.

Vermittelt praxisgerecht die Grundlagen für die Aufbewahrung von Museumsgut und zeigt beispielhafte Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen auf.

24,90 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Technologische Studien 9/10

Technologische Studien 9/10

Kunsthist. Museum Wien (Hrsg.):

Technologische Studien

Konservierung – Restaurierung – Forschung – Technologie · Band 9/10 Sonderband Depot

2013. 260 S. Zahlr., teils farb. Abb. Br.

Beiträge zur Errichtung eines kostenoptimierten Kunstdepots unter Einhaltung zeitgemäßer Standards, zu Lagertechnikplanung, Transport, Schädlingsmanagement, Depotverwaltung mit Barcode und zum Monitoring von (Luft-)Schadstoffen als Werkzeug der Präventiven Konservierung.

38,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Kontaminiert – Dekontaminiert

Kontaminiert – Dekontaminiert

Matthias Pfeil (Hrsg.):

Kontaminiert – Dekontaminiert

Strategien zur Behandlung biozidbelasteter Ausstattungen

2017. 146 S. Zahlr. teils farb. Abb. Br.

Eine Tagung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege im Oktober 2014 widmete sich den Themen, die Entscheidungsgrundlagen für die Arbeit der Denkmalschützer liefern. Jetzt liegt der reich bebilderte Tagungsband vor.

15,90 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Tabu Depot

Tabu Depot

Martina Griesser-Stermscheg:

Tabu Depot

Das Museumsdepot in Geschichte und Gegenwart

2013. 150 S. Ca. 30 s/w-Abb. Br.

Wann, wo und warum entstanden Museumsdepots? Worin besteht die theoretische Kritik am nicht-öffentlichen Deponieren, an der Beschränkungsmacht der Institution Museum? Welche Ansätze der Rechtfertigung gibt es aus Sicht der Museumspraxis? Mit welchen Herausforderungen sehen sich Depot-Verantwortliche heute konfrontiert?

19,90 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Kontaminiert – Dekontaminiert

Kontaminiert – Dekontaminiert

Matthias Pfeil (Hrsg.):

Kontaminiert – Dekontaminiert

Strategien zur Behandlung biozidbelastetet Ausstattungen

2017. 146 S. Zahlr. teil farb. Abb. Br.

Eine Tagung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege im Oktober 2014 widmete sich den Themen, die Entscheidungsgrundlagen für die Arbeit der Denkmalschützer liefern. Jetzt liegt der reich bebilderte Tagungsband vor.

15,90 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)
Kunstwissenschaftliche Auswertung von Gemäldeuntersuchungen

Kunstwissenschaftliche Auswertung von Gemäldeuntersuchungen

Johannes Taubert:

Zur kunstwissenschaftlichen Auswertung von naturwissenschaftlichen Gemäldeuntersuchungen

2003. 210 S. 87 Abb. Br.

Eine Methode, die Befunde der technischen Untersuchung – Farbquerschnitte, Röntgenbilder und Infrarot-Photographien – als materielle Spuren des Schaffensprozesses der Maler und der Geschichte des Gemäldes zu interpretieren.

5,00 EUR ( zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand)

Dieser Artikel wurde am Montag, 06. November 2017 zuletzt bearbeitet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Atelier Benad: Seminare

Promuseo

Messe denkmal

PHOTOLIFTER