Erhaltung seltener Denkmalgesteine

Erhaltung seltener Denkmalgesteine
Bild vergrößern

15,00 EUR

zzgl. Versandkosten bei Auslandsversand

Art.Nr.: L 6601-5
Erhaltung seltener Denkmalgesteine

Brandenburg. Landesamt f. Denkmalpflege u. Archäol. Landesmuseum:

Erhaltung seltener Denkmalgesteine

2008. 96 S. 112 Farb- u. 20 s/w Abb. Br.

Beiträge des 2. Konservierungswissenschaftlichen Kolloquiums in Berlin/Brandenburg am 14. November 2008 in Potsdam
Die Beiträge des 2. Konservierungswissenschaftlichen Kolloquiums in diesem Jahr befassen sich mit der Erhaltung von elf seltenen Denkmalgesteinen. Doch wohl kaum werden Raseneisenstein, Alabaster oder Speckstein an sich als Denkmal zu qualifizieren sein, auch wenn sie in unseren Breitengraden selten oder gar nicht vorkommen. Erst durch ihre Verwendung bei der Gestaltung von Bau- oder Bildwerken rücken sie in das Aufgabengebiet der Denkmalpflege. Insofern wird es für die Erarbeitung der Konservierungs- und Restaurierungskonzepte unverzichtbar, sich ihrer natürlichen Vorkommen, ihrer Entdeckung und ihrer Verwendung in den zurückliegenden Jahrhunderten sowie ihrer heutigen Beschaffenheit – da sie zu den wenig witterungsresistenten Problemsteinen zählen -, zu vergewissern.
Einige der Themen behandeln: Erhaltung von Natursteindenkmalen – erdwissenschaftliche und materialkundliche Aspekte – Konservierung von Raseneisenstein – Der Kauffunger Marmor – Korallenmarmor – Alabaster – Suevit (Schwabenstein) und Restaurierungsmaßnahmen – Neue Konzepte zur Konservierung und Restaurierung von Schalstein …

Kundenrezensionen:

Bewertung schreiben

Dieser Artikel wurde am Montag, 06. November 2017 zuletzt bearbeitet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Atelier Benad: Seminare

Promuseo

Messe denkmal

PHOTOLIFTER