Römischer Pferdekopf

Ausstellung in Bad Homburg und Berlin

Das Deutsche archäologische Institut (DAI) ergruben mit dem Landesamt für Denkmalpflege, Abt. Hessen-Archäologie, eine zivile römische Siedlung. Sie stammt aus der Zeit um Christi Geburt und befindet sich im heutigen Waldgirmes im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis. In einem Brunnen aus spätaugusteischer Zeit fand man einen sensationell gut erhaltenen lebensgroßen vergoldeten Pferdekopf. Er kam zur Restaurierung ins Landesamt für Denkmalpflege nach Wiesbaden, die Holzfunde zur Konservierung in das Römisch-Germanische Zentralmuseum nach Mainz und zur Fa. ConservationLab nach Konstanz.

Ab 21. September 2018 bis Januar 2019 ist der Pferdekopf neben der Himmelsscheibe
von Nebra eines der Highlights der Ausstellung »Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland«
im Gropius Bau Berlin (Foto: DAI).

Schon bei der ersten Reinigung von der Schlammschicht trat die sehr gut erhaltene Blattvergoldung der 55 cm langen Bronze zutage. Die linke Seite des Kopfes ist stark beschädigt. Deutlich sind die Spuren von Schlägen und Einhieben zu erkennen, die zur Zerstörung der Statue führten. Das Kopfgeschirr des Pferdes ist reich mit figürlich verzierten Scheiben geschmückt. Die drei seitlichen Medaillons tragen halbplastische Büsten der Göttin Victoria. Das ovale Medaillon auf dem Nasenrücken zeigt das Bild des auf einem Felsen ruhenden Kriegsgottes Mars in flachem Relief. In einem Bildersturm, der vermutlich im Zusammenhang mit der für die Römer verlorenen Schlacht im Teutoburger Wald steht, wurden die Statuen zerschlagen.

Nach umfangreichen Restaurierungen sind der Kopf und zahlreiche weitere Funde ab 19. August 2018 in einer neuen Dauerausstellung auf der Saalburg im hessischen Bad Homburg zu sehen, unterbrochen von der Ausleihe nach Berlin. Eine virtuelle 3D-Rekonstruktion lässt die Siedlung mit ihrem 2000 qm großen Forum und den dort aufgestellten Statuen für die Besucher wieder lebendig werden.

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Online-Infos für Restauratoren

Weitere Webseiten

Sonstiges