Verlängerung für museOn

Der Studiengang »museOn – weiterbildung & netzwerk« geht in die Verlängerung: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Weiterbildungsprogramm der Universität Freiburg im Programm »Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen« von Februar 2018 bis einschließlich Juli 2020 mit insgesamt 700.000 Euro.

Weiterbildungsveranstaltung von museOn im Zentralen Kunstdepot in Freiburg
(Foto: Jürgen Gocke)

Nach einer einjährigen Pilotphase startete zum Wintersemester 2017/18 das reguläre Studienangebot. Wichtigstes Ziel der zweiten Förderrunde ist der Aufbau eines Masterstudiengangs in »Museum Studies«. Aktuell nehmen 51 Berufstätige im Museums-, Ausstellungs- und Sammlungsbereich an einem oder mehreren der 26 angebotenen Kurse teil. Im Sommersemester 2018 wird die Zahl der Kurse auf 40 steigen. Überblicken, Sammeln, Ausstellen, Vermitteln, Vermarkten, Managen und Digitalisieren: Zu jedem dieser Aufgabenfelder eines Museums hat das Team ein Weiterbildungsmodul entwickelt. Jeder der 40 Kurse ist einem dieser Module zugeordnet. Die Teilnehmenden können die Kurse einzeln studieren oder sie zu einem Zertifikat in »Museum Studies« kombinieren. Vorgesehen ist, den Masterstudiengang zum Wintersemester 2020/21 zu starten. Darüber hinaus wird das Team das Gesamtangebot um weitere 15 Kurse ausbauen.

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Tagungsberichte

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Restauratoren-Infos als PDF-Dateien

Weitere Webseiten

Sonstiges