Mittelalter-Kongress in England

Der internationale Mittelalter-Kongress vom 1.-4. Juli 2019 widmet sich dem Thema Materialität. An der Universität in Leeds, Faculty of Arts, Humanities and Cultures, Institute of Medieval Studies (IMC) will man der Frage nachgehen, welche Interaktionen die Materialiät von Artefakten auslöst. Das Material markiert kulturelle Unterschiede, gleichzeitig aber zeigt es auch Gemeinsamkeiten von Gesellschaften auf.

Das Material ist Bedingung für die Entstehung von Kunstwerken, entwickelt daher auch eine eigene Dynamik. Es interagiert zwischen den Menschen, im näheren wie auch im entfernteren Kontext. Letztlich ist anzunehmen, dass Material Einheit stiftete in der mittelalterlichen Welt, über alle religiösen, ethnischen und räumlichen Distanzen und Differenzen hinweg. Materialien wie Stein und Marmor, Metall, Pelz, Textilien, Korallen, Elfenbein und Pigmente kommen zur Sprache, ebenso die Verarbeitungstechniken, die Restaurierung bzw. Erhaltung der Materialien.

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Online-Infos für Restauratoren

Weitere Webseiten

Sonstiges