Sharing Heritage, Berlin Call

Eine der zentralen Veranstaltungen des »European Cultural Heritage Summit« war die »European Policy Debate«. Diskutiert wurde die Rolle des Kultur­erbes für die Zukunft Europas. Ausgangspunkt waren die Schluss­folgerungen des Europäischen Rats vom 14. Dezember 2017 über Bildung und Kultur, die wiederum auf den wichtigsten Ergebnissen der Diskussion der europäischen Staats- und Regierungschefs auf dem Gothenburg Summit am 16. November 2017 basieren sowie auf der Mitteilung der Europäischen Kommission zur »Stärkung der europäischen Identität durch Bildung und Kultur«.

Im Rahmen der »European Policy Debate« wurde auch der »Berlin Call« vorgestellt, der als nachhaltiger Impuls für eine gemeinsame europäische Agenda wirbt und für einen Aktions­plan zum Erhalt und zur Entwicklung des Kulturerbes und dessen strategischem Einsatz. Interessant ist eine erste EU-weite Umfrage zu Einstellungen und Meinungen zum Kulturerbe von Einwohnern aller EU-Mitgliedsstaaten. Sie ergab, dass sich die große Mehrheit mehr Mittel zum Schutz von Europas Kulturerbe wünscht. Mehrere Studien zeigen zudem den vielfältigen Nutzen auf, den Kulturerbe zu Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt beisteuert. Diese Studien liefern überzeugende Beweise, dass Kulturerbe eine strategische Ressource für die nachhaltige Entwicklung und soziale Kohäsion in Europa ist.

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Online-Infos für Restauratoren

Weitere Webseiten

Sonstiges