Kulturfonderlöse Bayern

Die Bayerische Staatsregierung hat im Rahmen der Offensive Zukunft Bayern mit Privatisierungserlösen den Kulturfond geschaffen. Aus den jährlich verfügbaren Zinserträgen wird neben Musik, Theater, zeitgenössische Kunst usw. auch Denkmalschutz und Denkmalpflege (beschränkt auf herausragende Baudenkmäler) gefördert. Die Zuwendungen werden im wesentlichen für Investitionen und Projekte, nicht aber für den laufenden Betrieb gewährt. Zuwendungen dürfen dabei nur für solche Projekte bewilligt werden, die noch nicht begonnen worden sind. Es besteht aber die Möglichkeit, auf Antrag in begründeten Ausnahmefällen einem vorzeitigen Maßnahmebeginn zuzustimmen. Die Antragsunterlagen mit einer detaillierten Beschreibung des Vorhabens und einem ausführlichen Kosten- und Finanzierungsplan sowie einem Nachweis über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und ggf. einem Antrag auf vorzeitigen Maßnahmebeginn sind in der Regel bis spätestens 1. November bei der jeweils zuständigen Regierung einzureichen; bei Archiven und Bibliotheken bei der jeweiligen Generaldirektion. Die Entscheidung über den Förderantrag ergeht dann in der Regel Mitte des folgenden Jahres. Die Fördermöglichkeit besteht seit 1996. Finanziert wird aus den Erlösen der Privatisierung der Bayerischen Versicherungskammer. Bis 2005 sind insgesamt 8,4 Millionen Euro vergeben worden.

 

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Online-Infos für Restauratoren

Weitere Webseiten

Sonstiges