Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)

Die Finanzierung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten ist bis 2008 gesichert. Die jährlichen Zuwendungen aus öffentlicher Hand betragen 32,4 Millionen Euro. 12,9 Millionen Euro bezahlt der Bund, 11,3 Millionen Euro Brandenburg und 6,6 Millionen Euro Berlin.

Restaurierungs- und Wiederherstellungsarbeiten in den Schlössern und Gärten kann die Stiftung jedoch nicht ohne die Unterstützung zahlreicher Fördervereine meistern. Die SPSG beispielsweise baut für Restaurierungen auf die Hilfe der Freunde der Preußischen Schlösser und Gärten e.V., den Förderverein Pfingstberg e.V., die Hermann Reemtsma Stiftung, den Verein Historisches Paretz e.V., die Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e.V., die Ehrhardt'sche Stiftung, den Förderverein Jagdschloss Stern-Parforceheide e.V., den Kunst- und Kulturverein Rheinsberg e.V., den Förderverein Muschelgrotte im Neuen Garten Potsdam.

Als Beispiel sei die Ehrhardt'sche Stiftung genannt. 1995 hat das Ehepaar Erika und Hans Joachim Ehrhardt aus Berlin eine rechtsfähige Stiftung eingerichtet, deren Erlös dem Erwerb und der Restaurierung von Kunstwerken für die Schlösser der Stiftung, insbesondere der Berliner Schlösser, dient. Bisher konnte etwa die Restaurierung eines großen Gemäldes von Augustin Terwesten finanziert werden.

 

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Online-Infos für Restauratoren

Weitere Webseiten

Sonstiges