Sgraffito-Tagung

Die HAWK veranstaltet zusammen mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege vom 2.–4. November 2017 eine internationale Tagung. Das Thema »Sgraffito im Wandel – Materialien, Techniken, Themen und Erhaltung« widmet sich einer besonderen Dekorations­form zur Bearbeitung von Wandflächen.

Sgrafitto-Löwe am Renaissance-Schloss Litomyšl in der ostböhmischen Region
Pardubice/Tschechien, Unesco-Weltkulturerbe
(Foto: Jan Vojtechovsky, University of Pardubice)

Nach der Auflage verschiedenfarbiger Putzschichten werden Teile der oberen Putzschicht abgekratzt (Kratzputz). Dadurch wird die Putzschicht darunter freigelegt, es entsteht ein geritztes Bild. Wie sich die Technik materiell, technisch und thematisch im Laufe der Zeit änderte steht im Fokus, aber auch die Tatsache, dass Erhaltungsstrategien stark in den Bestand eingriffen. Seit dem Mittelalter bis ins späte 20. Jahrhundert dekorierte man Wände mit Sgraffitos. In der Tagung wird besprochen, wie man sie heute restauriert, welche Herausforderungen sie stellen und welche Lösungsmöglichkeiten sich eröffnen. Es werden Referenten aus Deutschland, der Tschechischen Republik, Italien, Polen, Österreich, Belgien und der Schweiz erwartet. Ein kleines Jubiläum wird gefeiert: 30 Jahre ist es her seit die ersten Studierenden der Wandmalerei-Restaurierung die HAWK in Hildesheim besuchten.

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Tagungsberichte

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Restauratoren-Infos als PDF-Dateien

Weitere Webseiten

Sonstiges