Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Die DFG ist die zentrale Selbstverwaltungseinrichtung der Wissenschaft zur Förderung der Forschung an Hochschulen und öffentlich finanzierten Forschungsinstitutionen in Deutschland. Sie dient der Wissenschaft in allen ihren Zweigen durch die finanzielle Unterstützung von Forschungsvorhaben und durch die Förderung der Zusammenarbeit unter den Forschern.

DFG-Forschungsprojekt »Polychromie«

Die Fasstechniken des Barock und Rokoko werden, unterstützt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, in einem Forschungsprojekt des Lehrstuhls für Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft der TU München unter die Lupe genommen.

Mondsee (Österreich), Kath. Pfarrkirche St. Michael, Kreuzaltar von
L. Schindlauer (1776), rechter Flügel des rechten Aufsatzengels,
Detail mit verschieden farbigen Lüstrierungen auf Silberfolie
(Foto: Dipl.-Rest. Mark Richter)

Die Laufzeit beträgt zwei Jahre, von September 2005 bis September 2007. Man erhofft sich Aufschlüsse über die ursprüngliche Technik der farbigen Fassungen des 17./18. Jahrhunderts, die sich zum Teil aus den Erfahrungen des Malschichtaufbaus von Gemälden speiste und entsprechend anspruchsvoll und komplex war. In interdisziplinärer Zusammenarbeit von Restauratoren, Naturwissenschaftlern und Kunsthistorikern nähert man sich vor allem roten und grünen Lüsterungen, Goldlacken und farblosen Überzügen auf Metallauflagen. Blaue Lüster waren das Hauptthema eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Vorgängerprojektes.

Die mit verschiedenen Untersuchungsmethoden angestrebte detaillierte Kenntnis der historischen Fasstechniken dient der sach- und objektgerechten Restaurierung, aber auch der richtigen Einschätzung der ursprünglichen Wirkung der Kunstwerke, die heute zumeist nur in einem veränderten, gealterten Zustand überliefert sind.

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Tagungsberichte

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Restauratoren-Infos als PDF-Dateien

Weitere Webseiten

Sonstiges