Institutionen

Restauratoren arbeiten interdisziplinär. In naturwissenschaftlichen Labors werden Materialien untersucht, es werden Zusammensetzungen beispielsweise von Malschichten, Ablagerungen auf Stein oder Metall-Legierungen analysiert. IR-Reflektographien, Lasermikroprofilometer, UV-VIS Fluoreszenzsystem, NMR-Relaxometer (EUREKA-Mouse) sind nur einige Untersuchungsformen, die heute zu mehr Kenntnis im Vorfeld einer Konservierung/Restaurierung führen.

Um die entsprechenden geologischen, physikalischen, chemischen Labors zu kontaktieren, braucht man Adressen. Nicht nur die großen Zentren, wie etwa die BAM in Berlin, die RWTH in Aachen oder die Denkmalpflegeämter stellen ihre Dienste zur Verfügung. Auch kleinere Institutionen bieten den Service von Materialuntersuchungen an.

Die entsprechenden Adressen werden in dieser Rubrik zusammengefasst. Ebenso die der Laserzentren, die nicht nur der Laserreinigung widmen, sondern auch lasergestützter Untersuchungsverfahren.

Die Entstehungszeit des Mirakelkreuzes zu Elspe ist computertomographisch bestimmt worden (Dr. Markus King, Arbeitsgemeinschaft Metallguss, Walter Leis, Studiengang Fertigungstechnik der Hochschule Aalen)

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Tagungsberichte

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Restauratoren-Infos als PDF-Dateien

Weitere Webseiten

Sonstiges