Künstlerhaus

Restauriert werden die Einbaumöbel und das bewegliche Inventar des Künstlerhauses der Bildhauerfamilie Busch-Platz in der Steinheimer Vorstadt in Hanau. Das städtebaulich und lokalhistorisch bedeutsame Ensemble dokumentiert das Lebens- und Arbeitsumfeld einer Bildhauerfamilie.

Künstlerhaus der Bildhauerfamilie Busch-Platz in Hanau
(Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Gehrmann)

An der im 18. Jahrhundert planmäßig entwickelten Straße »Steinheimer Vorstadt« entstand im historischen Ortskern eine Hofanlage mit Wohn- und Geschäftshaus und Scheune. Nach einer Gasthausnutzung wurde das Gebäude 1889 Wohnhaus der Bildhauerfamilie von Georg Busch. Hier richtete er seine Werkstatt »für Kunst und Kunstgewerbe« ein. Vier Generationen der Familie lebten und arbeiteten hier. Die Ausstattung des 19. und 20. Jahrhunderts ist weitgehend erhalten. Ein Teil des künstlerischen Schaffens der Familie ist im Haus und in dem sich anschließenden Werkstattbau aufbewahrt. Der Verbindungsbau zeigt sich als langgestreckter Backsteinbau mit hohen Rundbogenfenstern und flachem Satteldach. Die Steine stammen aus der 1892 abgebrochenen Barockkirche St. Nikolaus in Klein-Steinheim.

Aktuelles

Förderung

Studium

Institutionen

Tagungsberichte

Fachbeiträge

Firmen
und Produkte

Restauratoren-Infos als PDF-Dateien

Weitere Webseiten

Sonstiges